Geek–Mas Klicker

Guave Studios beschenkt seine Kunden jedes Jahr mit einem Weihnachtsgeschenk in Form eines Digitalen Erlebnisses.


Dieses Jahr wurde mir die Projektleitung übertragen. Von der Konzeption bis zur Entwicklung war dies bisher mein grösstes Projekt, welches ich in einem Team umsetzen konnte.



Der Geek–Mas Klicker ist ein Browser Minispiel. Aufgabe ist es, den Weihnachtsmann bei der Geschenk-Produktion zu unterstützen.

Ein einfaches Spielprinzip:
Auf Geschenke klicken und damit neue Geschenke generieren; Upgrades kaufen, welche einem helfen die Geschenke auch ohne Klicks vollautomatisch zu bekommen.
Bei jedem Kauf eines Helfers oder Upgrades steigen die Kosten. Dieses Spiel braucht Zeit und schnelle Finger. 
In der Konzeptionsphase erarbeitete ich mit dem Guave Studio Team viele Ideen, die von Videos bis zu Spielkonzepten gingen. Wir haben auch abgeschätzt, was innerhalb von zwei Monaten entwickelt werden kann.

Logo
Das Design wurde komplett mir überlassen und ich konnte mich austoben. 13 Figuren und 41 Upgrades, dazu ein Logo, den passenden Hintergrund und natürlich eine Usability freundliche und einfach bedienbare Navigation. Um Zeit zu sparen entschloss ich mich ein einfaches und reduziertes Design zu gestalten. Dadurch hebt es sich von anderen Klickergames ab.

Das Logo besteht aus zwei Augen und einem Bart. Dies bezieht sich auf die Hauptfigur, den Weihnachtsmann. Die Schrift Amatic gibt dem Geek–Mas eine persönliche und doch zugleich eine nerdig–urbane Note. Die London OlympicsSchrift wählte ich, um eine Verbindung zum sportlichen Teil des Spieles zu erhalten. Alle die das Spiel komplett durchspielen, werden sich sehr anstrengen müssen.

Figuren
Den Stil des Weihnachtsmannes habe ich auf alle Figuren übertragen.
Dazu habe ich den Kreis als Grundform genommen. Alle Figuren entwickelte ich mit Skizzen. Um sie in verschiedenen Grössen nutzen zu können, realisierte ich sie im Illustrator.

Upgrades
Um alle Upgrades zu zeigen reicht der Platz nicht. Beim durchspielen erwarten Sie nicht nur Upgrades, sondern auch nerdige Insider Sprüche, die in einer langen und amüsanten Sitzung entstanden sind.

Hintergrund
Hier zeige ich, wie der Hintergrund Schritt für Schritt entstanden ist. Als Basis auch hier Skizzen, die dann ihren Weg in den Illustrator machten und von dort weiter in den Photoshop, wo sie Struktur und Details erhielten.

Navigation
Von oben her zuerst das Logo, dann einen Spruch, der angepasst werden kann. Der Spielbereich: einfach gehalten mit wenigen Informationen.
Zu sehen sind Stückzahl, Benennung der Figur, Preis, ein Bild der Figur (die dazu dient den Helfer gleich zu kaufen) sowie das Upgrade-Zeichen, das direkt im Upgrade-Menu an die richtige Position führt, um den Helfer zu Upgraden.

Upgrade Menu
Hier sind immer nur die Upgrades zu sehen, deren Helfer schon gekauft sind. Zu sehen ist: Figuren im aktuellen Besitzt und welche Upgrades schon gekauft sind.
Die Menüs sind so aufgebaut, dass der Geschenkestand ersichtlich ist, gleichzeitig navigiert und die Geschenke ausgegeben werden können.

Upgrades Kaufen
Die verschiedenen Status zeigen auf, ob ein Upgrade kaufbar ist oder ob noch gespart werden muss.

Chredits
Impressionen geben einen kleinen Einblick in die Entwicklung des Spieles und wer was gemacht hat.

Mobile
Der Geek–Mas Klicker schaffte es auch auf das iPad. Dazu wurden Leistung und Klick optimiert, um den Spassfaktor wie am Desktop zu erreichen. Hier wurden Elemente gestrichen oder vergrössert um dem User das spielen so angenehm wie möglich zu machen.
Leider war es zeitlich nicht mehr möglich das Game aufs Mobile Phone zu bringen. Das wäre sicher eine grössere und spannende Herausforderung geworden.